Gelocht und perforiert

In der Herstellung können Sie auch gleich die weitere Verarbeitung festlegen. Das kann einmal eine Abheftlochung sein. Hier können Sie häufig zwischen einer 2-fach oder 4-fach Lochung wählen, wobei die 4-fach Lochung eher selten verwendet wird.

Bei der Abheftlochung kann gewählt werden, ob diese an der Längsseite oder an der Querseite erfolgt.

Neben der Abheftlochung kann auch gewählt werden, ob die Mehrfachsätze des Endlosdruckes perforiert oder geleimt werden sollen. Die Perforierung dient dazu, die einzelnen Blätter leicht voneinander lösen
zu können. Die häufigste Variante ist die Perforierung,
da sie preiswerter ist. Kommt auf Kundenwunsch eine Leimung zum Einsatz, fallen hierfür Mehrkosten an.

Zusätzlich können auch weitere Längs- und Querperforierungen angebracht werden, sollte das für den Anwender von Interesse sein.