Formate und Papier

Wie auf der Abbildung gut zu sehen ist, haben die Endlosformulare links und rechts den gelochten Rand, an dem das Papier vom Drucker durch das Druckwerk transportiert wird.

Dieser perforierte Rand wird nach dem Druckvorgang entfernt und somit bleiben die üblichen DIN-Formate (A4 bzw. A3) übrig.

Im Endlosdruck hergestellte Endlosformulare sind noch heute vielfach als Lieferscheine oder Rechnungen im Einsatz. Durch den Druck mit einem Nadeldrucker werden alle Durchschläge in nur einem Druckdurchgang beschriftet und somit auf direktem Weg Kopien hergestellt.

Die gängigsten Formate bei den Endlosformularen sind 4 Zoll, 6 Zoll, 8 Zoll und 12 Zoll:

240 mm x 12 Zoll    ca. 240 x 304 mm
240 mm x 8 Zoll     ca. 240 x 203 mm
240 mm x 6 Zoll     ca. 240 x 152 mm
240 mm x 4 Zoll     ca. 240 x 101 mm
330 mm x 12 Zoll    ca. 330 x 304 mm
330 mm x 8 Zoll     ca. 330 x 203 mm

Eigene Formate sind ebenfalls möglich.

Einige Spezialdruckereien stellen die Endlosdrucke auf Kundenwunsch her, sofern diese zwischen 80 und 380 mm in der Breite liegen und die obigen
Zollgrößen aufweisen.

Für jedes Blatt kann auf Wunsch eine eigene Farbe der Endlossätze gewählt werden, um eine bessere und vor allem schnellere Zuordnung der Kopien
zu gewährleisten.

Üblicherweise stehen weiß, rosa, gelb, hellblau und grün zur Auswahl.